Konferenz 20.-22. März 2020 (Wegen der Corona-Pandemie - verschoben auf Frühjahr 2021)
„Und sie komponieren, dirigieren doch!"

Diversity in Music – Komponistinnen und Dirigentinnen im Musikleben heute

Zum Downloaden: Anmeldung, Ablauf, Presseinformation

Worksshops, Podiumsdiskussion, Networking, Konzerte 

Gibt es wirklich so wenige Komponistinnen, die Werke für große Chöre und Orchester geschrieben haben? Oder ist das nur ein Argument, um die Musik von Frauen nicht aufzuführen? Auch das Argument „mangelnder Qualität“ oder „das Gute setzt sich durch“ erscheint angesichts eines engen Kanons an immer wieder Gleichem kaum mehr haltbar. Gerade die Alte-Musik-Szene hat den Beweis erbracht, dass unzählige Werke in den Archiven schlummern, die mit großer Begeisterung wiederentdeckt werden.

Auf dieser Konferenz beleuchten wir die Voraussetzungen für die Musikprogramm-Planung heute. Es gibt zahlreiche Werke von Komponistinnen, um bei Konzerten ein gerechteres Geschlechterverhältnis zu erreichen und Chören und Orchestern des 21. Jahrhunderts neue Hörerschichten zu erschließen. Musik von Frauen ist es wert aufgeführt zu werden! Für das Musikleben insgesamt stellt es eine Bereicherung dar, auch das weibliche Erbe lebendig zu halten und zeitgenössischen Komponistinnen ein Podium zu bieten.

Die Konferenz bietet

  • Roundtable mit Expert*innen und Programmplaner*innen von Orchestern und Musiktheatern
  • Vorstellung praktikabler Stücke für Chor und Orchester
  • Vorstellung hilfreicher Datenbanken zur Werkrecherche
  • Kompositionsworkshop
  • Dirigierworkshop
  • Social media monitoring – Vorstellung eines Info-Dienstes zum Thema „Frauen im Konzertbetrieb"
  • Netzwerktreffen für Komponistinnen/Dirigentinnen/Bloggerinnen/Studierende
  • Kammermusik-Konzert mit Werken von Philippine Schick, Luise Adolpha Le Beau, Mary Wurm, Konstantia Gourzi
  • Matinee mit Orchesterwerken von Gunild Keetman, Gloria Coates, Katrin Schweiger, Dorothee Eberhardt, Manuela Kerer und Dorothea Hofmann   

Die Konferenz ist für

Intendant*innen, Veranstalter*innen, Dramaturg*innen, Konzertplaner*innen, Musikpädagog*innen, Dirigent*innen, Komponist*innen, Musiker*innen, Musikwissenschaftler*innen und am Thema Interessierte.

Weitere Informationen

mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.musica-femina-muenchen.de
www.archiv-frau-musik.de

Veranstalter
musica femina muenchen e.V.
in Kooperation mit dem Archiv Frau und Musik Frankfurt,
dem Orff-Zentrum München und der Hochschule für Musik und Theater München. 

Teilnahmegebühren für die Konferenz „Und sie komponieren, dirigieren doch!“

Kombipaket 70 Euro alle Konferenztage, alle Konzerte, Empfang Sonntag, Pausengetränke
Kombipaket 55 Euro für Mitglieder, Schüler*innen, Student*innen alle Konferenztage, alle Konzerte, Empfang Sonntag, Pausengetränke
Tagespreis Freitag 15 Euro Freitag 15:00 bis 18:30 Uhr
Tagespreis Freitag 10 Euro für Mitglieder, Schüler*innen, Student*innen Freitag 15:00 bis 18:30 Uhr
Tagespreis Samstag 20 Euro Freitag 10:00 bis 17:15 Uhr
Tagespreis Samstag 15 Euro für Mitglieder, Schüler*innen, Student*innen  Freitag 10:00 bis 17:15 Uhr                                                                                         
Konferenzdinner am Freitag Abend 29 Euro üppiges Buffet ohne Getränke
Mittagessen am Samstag Mittag 15 Euro 3-Gänge-Menü vegetarisch oder Fleisch ohne Getränke
Konzert am Samstag Abend 15 Euro
Matineekonzert am Sonntag 15 Euro

 

Termine

Momentan gibt es keine Termine.